Plaques und Fibrillen

Amyloid Beta Protein

Außerhalb der Nervenzellen bilden sich bei Alzheimer harte, unlösliche Ablagerungen des Proteins b-Amyloid zu Eiweißklumpen. Diese amyloiden Plaques häufen sich pathologisch zwischen den Nervenzellen und auch in den Wänden kleinerer Blutgefäße im Gehirn ab, wodurch es zu Störungen von Sauerstoff- und Energieversorgung des Gehirns kommt. Im gesunden Gehirn werden diese Proteinstücke normalerweise zersetzt und abgebaut.

 

 

zurück | weiter...