Realitätsorientiertes Training

Die Realitätsorientierung hilft Betroffenen sich räumlich und zeitlich besser zurechtzufinden und Personen und Situationen wieder besser einzuordnen.  Den Patienten werden im Alltag „Realitätsanker“ geboten -  z. B. optische oder akustische Orientierungshilfen - und grundlegende Informationen zu Person, Jahreszeit, Uhrzeit, Ort, Datum, usw. trainiert. Häufig wird das Realitäts-Orientierungs-Training in Pflegeheimen eingesetzt, kann aber auch in der häuslichen Umgebung umgesetzt werden.