Angehörigenberatung

Auch Angehörige von Alzheimer- Erkrankten sind häufig in die Pflege eingebunden und stark gefordert. Die Begleiterscheinungen der Krankheit erfordern von den Angehörigen sehr viel Kraft, Ausdauer und Verständnis. Unterstützung bei der Pflege und der Verarbeitung psychischer Belastungen sind notwendig. Angehörigentrainings zum Umgang mit psychischen- und Verhaltenssysmptomen der Demenz können sowohl für den Erkrankten als auch den Angehörigen zur Steigerung der Lebensqualität beitragen. Entlastende Selbsthilfe- und Beratungsgruppen bieten Möglichkeit des Austauschs, der Aufklärung und Wissensvermittlung.